startseite

hörmal – denkmal – machmal

Der Verein – 2011 gegründet – hat heute weit über 50 Mitglieder und zahlreiche Unterstützer und engagiert sich für die Erhaltung des Kirchengebäudes und seiner Einrichtung als Gesamtkunstwerk und für die Nutzbarmachung der Kirche als einen Ort geistlichen, musikalischen und kulturellen Lebens.
Im Jahr 2021 feiert unser Verein sein 10jähriges Gründungsjubiläum. Vieles haben wir erreicht. Manches haben wir bewegt oder angeschoben. Auch zukünftig werden wir uns kreativ und innovativ für unser schönes Baudenkmal einsetzen.
… und SIE unterstützen uns dabei?

 

# aktuell – Tag des offenen Denkmals 2021

Wir sagen DANKE für einen tollen Tag mit vielen Mitwirkenden!

Termine Herbst – Aktivitäten 2021
(vorbehaltlich der aktuellen Bestimmungen)

16.09.2021 | Mitgliederversammlung 19.00 Uhr Emmauskirche | Würdigung des Jubiläums
05.12.2021 | Stand & Basar & Buchverkauf auf dem Sellerhäuser Adventslicht

# aktuell – Buchausgabe 2. Auflage

Innerhalb von 3 Monaten war unser Buch restlos ausverkauft.
Nun erschien unserer Zweitauflage. Bitte weitersagen!  
Wir danken allen, die mit einer Spende, Anzeige, mit wertvollen Korrekturhinweisen oder mit redaktionellen Tätigkeiten daran mitgewirkt und das Erscheinen ermöglicht haben.
Ein besonderer Dank auch der Druckerei Pöge für die schnelle und unkomplizierte Zusammenarbeit. 

Zu erwerben ist das Buch in den Pfarrämtern oder Sie bestellen ganz bequem ein Exemplar in unserem Web-Shop  
Im Buch blättern? mehr

Ab sofort auch in der Händel-Apotheke Leipzig
Wurzner Str. 151, 04318 Leipzig | Tel.: 0341-2444888 | MO-FR 8:00-19:00, SA 8:00-14.00

# Rückblick Parkfest 2021 am 18.07.2021

# BAUGESCHEHEN

 Als vor 28 Jahren der Turm der Emmauskirche saniert wurde, war die deutsche Wiedervereinigung gerade erst 3 Jahre her. Der Sanierungsbedarf der Bausubstanz vieler Gebäude in Leipzig war extrem hoch. So wurde viel gebaut und renoviert, die finanziellen Mittel waren immer sehr begrenzt und Fachfirmen nur bedingt verfügbar. Nicht alle fachlich relevanten Entscheidungen wurden nach heutigen Erkenntnissen optimal gefällt, so auch Entscheidungen zu den durchzuführenden Arbeiten am Turm zwischen 1993 und 1994. Manches würde man heute anders machen. Verschiedene Materialien, wie der Fugenmörtel u.a. wurden falsch ausgewählt und führen nun nach knapp 30 Jahren zu zwingend notwendigen Baumaßnahmen.

Die offenen Fugen des Verblendmauerwerks, die gerissenen Fialen unter der Plattform und die Nässeschäden im Inneren des Turms waren vor Einrüstung nur bedingt mit bloßem Auge von Weitem erkennbar. In den vergangenen Jahren suchten viele kleine Bäumchen in den Fugen Halt und es drohten aus kleinen schnell große Schäden zu werden. Nach Einrüstung des Turms im Sommer 2020 wurden weitere Schäden am Trag-werk im oberen Bereich erkennbar. So ist schon jetzt klar: Die geplante Fertig-stellung der Baumaßnahmen bis Ende 2021 mit Sanierung der Außenhülle wird sich, auch aufgrund der Begleiterscheinungen der Pandemie, voraussichtlich um einige Monate verschieben.

Bis Ende Februar sind im oberen Bereich des Turms große Bereiche des schadhaften Verblendmauerwerks abge-tragen worden, ebenso einige der betroffenen Zierelemente und Türmchen. Neue Formteile zum Wiedereinbau sind im Ziegelwerk bestellt und werden im Frühjahr für den Wiedereinbau erwartet.

Das Geläut (die Glocken) und die Uhr mit seinem Viertelstunden- und Stundenschlagwerk sind in eine Art „Dornröschenschlaf“ versetzt worden. Der gesamte Glockenturm im Inneren ist eingerüstet und derzeit wird das Mauerwerk saniert und frisch verputzt.

Das mechanische Uhrwerk, das seit über 115 Jahren zuverlässig läuft, ist eingehaust, abgedeckt und wartet auf den „Weckruf aus dem Dornröschen-schlaf“. Es ist übrigens ein Kraftakt die Uhr in Gang zu halten, denn nach dem Turmaufstieg müssen die drei zentner-schweren Gewichte mit einer massiven Kurbel jeweils 80 Umdrehungen nach oben gezogen werden, damit das Uhrwerk dann wieder 7 Tage läuft und auch schlägt. Die Zeiger und Ziffernblätter der Uhr werden derzeit entrostet und frisch lackiert. Diese Arbeiten werden von der Firma Zachariä aus Leipzig ausgeführt, die einstmals auch Erbauerin dieser Uhr war.

Die Kirchgemeinde ist froh, dass mit Fördermitteln des Bundes, des Landes Sachsen und der Landeskirche Sachsen nun erneut der Turm und in einem zweiten Bauabschnitt das Kirchenschiff von außen für die nächsten Jahrzehnte fit gemacht werden und einladend in den ganzen Stadtteil strahlen kann.

Rainer Wohlfarth  30.03.2021  Beitrag Download

# aktuell 

Hinter den Kulissen wird kräftig gewerkelt, damit am 18.07.2021 das traditionelle Parkfest um die Emmauskirche stattfinden kann. Auch wenn einige Einschränkungen absehbar sind, ist der Bürgerverein Sellerhausen-Stünz zuversichtlich, wieder viele schöne Angebote für die Bürger unseres Stadtteils auf die Beine stellen zu können.

Deshalb halten Sie sich diesen Termin frei und schauen Sie vorbei. Der Förderverein Denkmal Emmauskirche wird sich mit einem Stand präsentieren. Weitere Informationen zum Fest erfahren Sie auf der Homepage www.bv-sellerhausen.de

 

 

 

# aktuell – Infos Buch

Ein Bildband?
Eine Stadtteilstudie?
Ein Spaziergangsführer?
… von allem etwas!

Erstmals werden zahlreiche historische und aktuelle Bilder von Leipzig-Sellerhausen und -Stünz veröffentlicht, unterlegt mit sorgsam recherchierten Texten zur Stadtteilentwicklung von über 100 Jahren. Auf 264 Seiten mit über 500 Bildern laden Spazierrunden zum Selbstentdecken ein und bringen für Hinzugezogene sowie Alteingesessene Neues und Erstaunliches hervor.

 

 

 

Herausgeber ist der Förderverein Denkmal Emmauskirche Leipzig e.V. mit tatkräftiger Unterstützung durch den Bürgerverein Sellerhausen-Stünz e.V. Die gemeinsame Veröffentlichung ist Ausdruck eines vernetzen Engagements für Sellerhausen-Stünz und mit der Hoffnung verbunden, die Wahrnehmung Stadtteils bei seinen Bewohnern zu vertiefen. Zudem stellt das Buch ein weiteres gelungenes Beispiel des kulturellen Schaffens beider Vereine für einen attraktiven und lebenswerten Stadtteil dar..

Förderverein Denkmal Emmauskirche Leipzig e.V. mit freundlicher Unterstützung durch den Bürgerverein Sellerhausen-Stünz e.V. Auflage: 500 Exemplare Format: 21 × 21cm © 2020, Leipzig (Eigenverlag) ISBN: 978-3-00-063447-5 | 19,90 EUR  

Buch erwerben? Web-Shop  

 

 

 

Verkaufsstellen:

Ab sofort auch in der Händel-Apotheke Leipzig
Wurzner Str. 151, 04318 Leipzig | Tel.: 0341-2444888 | MO-FR 8:00-19:00, SA 8:00-14.00

Emmauskirche Leipzig (Derzeit pandemiebedingt geschlossen!) Pfarramt Sellerhausen-Volkmarsdorf Wurzner Str. 160, 04318 Leipzig Tel.: 0341-2322 212 | DIE 9:00-12:00

Pfarramt des Kirchspiels (Derzeit pandemiebedingt geschlossen!) im Leipziger Osten (Paunsdorf) Riesaer Str. 31, 04328 Leipzig Tel.: 0341-2519584 | MO und FR 9:00-12:00, MI 15:00-18:00

Eine kleine Vorschau gefällig? Hier eine Auswahl aus den 500 Bildern und historischen Ansichten.

# aktivitäten

KONZERTE & MEHR ERLEBEN
FÜHRUNGEN BUCHEN
DIES & DAS VERSPENDEN
TERMINE & MITMACHEN
RÜCKBLICKE & DANKEN
SPENDEN & UNTERSTÜTZEN

 

 

 

 

 

 

 

 

# kontakte

FÖRDERVEREIN DENKMAL EMMAUSKIRCHE LEIPZIG e. V.
Wurzner Straße 160 | 04318 Leipzig
Telefon: 0341 23 15 96 93 (AB) | Kirchenführungen: 0341 23 ‌15 96 94
MAIL: foerderverein[at]emmauskirche-leipzig[dot]de  | WEB: www.foerderverein-emmauskirche.de


Kontakt zur Kirchgemeinde [Ev.-Luth. Kirchspiel im Leipziger Osten] – Kirchgemeinde Sellerhausen

Bürgerverein Sellerhausen-Stünz e. V.